Fussverkehr Schweiz Fachtagung Ostschweiz

  • 11/6/19 1:30 PM
  • Kirsten Oswald

Schwachstellenanalyse und Massnahmenplanung Fussverkehr

6. November 2019, St. Gallen

Die gesamtschweizerische Fachtagung Fussverkehr vom 21. Mai 2019 in Luzern zum Thema «Schwachstellenanalyse und Massnahmenplanung Fussverkehr» war ausgebucht (Mobilservice News Dossier). Eine zusätzliche deutschsprachige Tagung findet am 6. November 2019 in St.Gallen statt: Ein attraktives Fusswegnetz trägt entscheidend zu einer hohen Standortqualität von Städten und Gemeinden bei.

Eine Schwachstellenanalyse ist der erste Schritt für Verbesserungsmassnahmen des bestehenden Netzes, der zweite Schritt ist die Festlegung – und die zügige Umsetzung  – von Massnahmen. Dabei sind insbesondere auch die Bedürfnisse von Kindern, älteren Menschen und Menschen mit Behinderung adäquat zu berücksichtigen. Denn vor allem für sie ist ein funktionstüchtiges und lückenloses Fusswegnetz eine unverzichtbare Grundlage ihrer Selbständigkeit. Ein neues Handbuch stellt die wichtigsten Aspekte zusammen.

An der Tagung werden das Vorgehen für die Schwachstellenanalyse beleuchtet und Massnahmen im Längsverkehr, bei Querungsstellen, Flächen und Aufenthaltsbereichen sowie bei der Verknüpfung mit dem öffentlichen Verkehr oder anderen Verkehrsmitteln exemplarisch vorgestellt. 

Dabei geht es insbesondere um Dimensionierung, Standards und Qualität, um die Gestaltung des gesamten Strassenraumes sowie um die Materialisierung von Oberflächen.

Mittels Präsentationen, dem Marktplatz und einer Begehung werden insbesondere Projekte aus der Ostschweiz vorgestellt.

Weitere Informationen